Rund um den Schein

Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Zur Beantragung der Fahrerlaubniserteilung muß der Fahrschüler nachweisen, dass er an einem Kurs für lebensrettende Sofortmaßnahmen teilgenommen hat. Ziel des Kurses ist es, die Fahrschüler in die Lage zu versetzen, in Notfällen Leben zu retten. Wichtig ist, dass sich der Fahrschüler auch traut, das gelernte im Notfall anzuwenden und dass den Fahrschülern bewusst wird, dass durch ihre Hilfe ein Menschenleben gerettet werden kann.

Unsere Fahrschule

Fahrschule Klaus Kuhn

Inhaber Klaus Kuhn

Thüngersheimerstr. 29

97261 Güntersleben

Tel.:  09365 889 3630

Fax.: 09365 889 3631

 

Zweigstelle

Niederhofer Str. 54

97222 Rimpar

09365 889 7382

 

 

Anfragen gerne über WhatsApp oder per Mail an:

 

09365 889 3630

info@fahrschule-kuhn.com

 

Mobil: 0171/5301571 (Klaus Kuhn)

Mobil: 0171/2319207 (Hans Heber)

 

 

 

Gästebuch

Super tolle Ausbildung ,ruhige und geduldige Fahrlehrer einfach klasse

macht weiter so  A.K.

Super tolle Ausbildung! Danke!!

– A. M.

KOntakt

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Hinweis: Pflichtfelder sind mit einem * markiert.


Kommentare: 0